Pickup-Spezialist Road Ranger entscheidet sich für Nuclos ERP (30.06.2016)

 

Pickup-Spezialist Road Ranger entscheidet sich für Nuclos Open Source ERP

– Lösung für Einkauf, Lager, Verkauf und Produktion von Hardtops auf Basis des ERP-Baukastens

– Stücklistenverwaltung mit weit mehr als 1.000 Varianten pro Artikel

Sauerlach, 30. Juni 2016 – Die Dr. Höhn GmbH, Hersteller von Hardtops und Aufbauten der Marke „Road Ranger“ für Pickups und Pritschenwagen, profitiert von einer Unternehmenssoftware auf Basis des Open Source ERP-Baukastens Nuclos (www.nuclos.de). Das mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz im baden-württembergischen Ingelfingen steuert damit seine kompletten Prozesse rund um Vertrieb, Logistik und Einkauf – sowie in naher Zukunft auch die Produktion am Standort in Polen. Dabei lassen sich mit dem ERP-Baukasten umfangreiche Stücklisten mit weit mehr als 1.000 Varianten pro Artikel transparent verwalten. Der Zeitaufwand für die Einführung und Anpassung des Systems blieb mit 80 Manntagen überschaubar. Das Besondere: Durch Nuclos entstehen keinerlei Lizenzkosten. Dr. Höhn profitiert dadurch von sehr niedrigen Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner ERP-Landschaft.

Der ERP-Baukasten löst ein sehr fehleranfälliges Altsystem ab, das kein durchgängiges Management entlang der Prozesskette ermöglichte. Während bisher Medienbrüche und intransparente Abläufe an der Tagesordnung waren, verfügt der Mittelständler nun über eine übersichtliche, prozessübergreifende Informationsdrehscheibe, mit der sich die große Variantenvielfalt optimal abbilden lässt. Alle berechtigten Akteure wie interne Mitarbeiter, Händler und Produktionspartner können auf einen zentral verwalteten, einheitlichen und konsistenten Datenbestand zugreifen. Das System bildet zudem die Datenbasis für den angebundenen Webshop, den das gesamte Händler-Netzwerk nutzt. Von der Angebotserstellung über die Bestellabwicklung bis hin zur Erzeugung und Versendung von Rechnungen – Nuclos sorgt für eine transparente Verwaltung und Steuerung des gesamten Auftragsdurchlaufs.

Optimale Mischung aus Standard und Individualisierung
Entscheidend bei der Auswahl eines ERP-Systems war für Dr. Höhn die hohe Flexibilität, die ein Open-Source-System wie Nuclos mit sich bringt. Dieses bietet genau die richtige Mischung aus standardisierten Funktionen und angepassten Geschäftsabläufen. Schnittstellen wie etwa zum Paketdienstleister UPS ermöglichen eine durchgängige und automatisierte Logistik-Prozesskette. Zudem unterstützt Nuclos die Expansion des Kfz-Spezialisten: Dank der hohen Skalierbarkeit lässt sich das System flexibel erweitern und auf neue Betriebsstätten ausrollen. So plant der Mittelständler, den ERP-Baukasten nicht nur am Stammsitz in Ingelfingen zu nutzen, sondern künftig auch in der Niederlassung in Polen, die für den Vertrieb im osteuropäischen Markt verantwortlich zeichnet. Überdies soll das System in naher Zukunft auch das Kontaktmanagement (CRM) und die Veranstaltungsplanung mit Partnern wie Großhändlern, Importeuren und Fahrzeugherstellern sowie die Produktionsplanung und –Steuerung (PPS) abbilden, auch in der Zusammenarbeit mit angeschlossenen Produktionspartnern im Rahmen des so genannten Streckengeschäfts.

„Nuclos bietet genau die Offenheit und Flexibilität, die wir für die Anpassung des Systems an unsere individuellen Abläufe benötigen. Wir profitieren dank Open Source von überschaubaren Kosten und einer hohen Investitionssicherheit. Das Geld für Softwarelizenzen haben wir lieber in die perfekte Anpassung an unsere Prozesse investiert“, erklärt Marc Höhn, Geschäftsführer und Mitinhaber der Dr. Höhn GmbH.

Download der Pressemitteilung